Herbstmode-Trends 2014

Der Sommer ist bald vorbei und die neue Herbstmode 2014 hat die Sommermode aus den Shops verdrängt.  In heurigen Herbst setzen die Designer vor allem auf bequeme Mode.

Transparente Herbstmode

Einige Sommertrends bleiben und auch im Herbst erhalten, wie zum Beispiel transparente Kleidung. Spitze und transparente Einsätze geben den Blick auf die Haut frei. Hier ist natürlich darauf zu achten, dass man schöne zu passende Unterwäsche darunter trägt. Man sollte sich auch gut überlegen welche  Körperteile man zeigen will.  Problemzonen wie zum Beispiel Speckröllchen sollten nicht preisgegeben werden.

Oversize Oberteile

Oversize Oberteile sind ein Renner der Herbstmode 2014. Ein Mantel oder ein Pullover in XXL sind ein absolutes Must-Have  für modebewusste Trendsetterinnen. XXL-Oberteile sind nicht nur bequem, kuschelig und warm. sondern kaschieren auch manche Problemzonen am Körper. Die Pullover werden diesen Herbst zu verschiedensten Rockmodellen getragen, wobei die Oberteile sehr lange sind und die Röcke nur hervorblitzen.

Layering-Look

Damit  ist der Lagen-Look (auch Zwiebel-Look genannt) gemeint. Dabei werden mehrere Kleiderschichten übereinander getragen. Man sollte es hier nicht übertreiben und zu viele und dicke Teile miteinander kombinieren. Wie schon erwähnt soll die Herbstmode 2014 bequem sein, dazu eignen sich dünne und transparente Stoffe sehr gut, eventuell kann man das mit einem Pullover kombinieren.

Schuh-Mode und Accessoires im Herbst 2014

Elegante Outfits  kann man mit flachen Schuhen „downdressen“, dazu eignen sich Boots, Sneakers und Loafer.

Bei den Accessoires sind lange Handschuhe und Halstücher in, auf die sollte man in diesem Herbst nicht vergessen. Falls man sich für lange Handschuhe entscheidet sollte man diese am besten in schwarzem Leder wählen. Sie lassen sich auch gut zu Etuikleiden kombinieren und sind wahre Eyecatcher.

Die passenden Farben für den Herbst 2014

Die Farbpalette reicht von RotBlauGrün bis Rosa, auch Schwarz-Weiß Kombinationen sind bei den Designern stark vertreten.

Bei Rottönen gibt es kein No-Go`s. Alles ist erlaubt auch ein Mix von verschiedenen roten Kleidungsstücken ist denkbar. Wer sich im knalligen Rot nicht wohlfühlt, kann als Alternative einen Dunkelrot wählen.

Auch bei Blau und Grün sind viele verschiedene Schattierungen  in der Herbstmode 2014 vertreten. Beide Farben wirken im Gegensatz zu Rot beruhigend und ein wenig kalt.

Da die Herbsttrends jetzt feststehen heißt es nun der luftige Sommermode „Adieu“ zu sagen und Platz für die Herbstmode 2014 zu schaffen.