Das perfekte Hochzeitskleid – ein Traum in Weiß

DSC_2923

Manchmal werden Träume schneller wahr als man es erwartet. In einem romantischen Augenblick und mit der kürzesten Antwort   „JA“   beginnt wahrscheinlich die längste und komplizierteste Planung im Leben einer Frau. Nämlich die Hochzeitsplanung bzw. die Auswahl des Hochzeitskleids!

Der erste Gedanke jeder Braut ist wahrscheinlich: Wie soll mein Brautkleid aussehen? Dieses auszusuchen gehört zu schwierigsten Aufgaben einer Braut, schließlich will sie an diesem Tag glänzen und den Tag zu ihrem Tag machen. Die Möglichkeit einfach mal im Mittelpunkt aller Geschehnisse zu stehen, hat eine Frau sehr selten und das macht die Wahl des Brautkleides so schwer. Umwerfend, wundervoll, wunderschön, elegant, bezaubernd und vieles mehr sollte das Hochzeitskleid sein, es soll aus der Trägerin eine Prinzessin machen – aber wie findet man so ein Kleid?

DSC_2923

Die Wahl des Hochzeitskleids soll wohl überlegt sein

Damit beim Kauf des Traum-Brautkleides auch alles klappt sollte sich die Braut vorallm Zeit nehmen und sich gut informieren. Anregungen kann sie sich im Internet, auf Hochzeitsmessen oder aus Brautmagazinen holen. Für den Kauf eines Hochzeitskleides würde ich in jedem Fall ein Brautgeschäft empfehlen. Selbstverständlich kann man sein Kleid auch günstig im Internet bestellen. Dann verzichtet man aber auch auf den Hochzeitsflair eines Brautgeschäfts, samt Anprobe unterschiedlicher Modelle. Außerdem entfällt die Beratung durch einen Experten in Sachen Brautmode.

Jede Frau ist anderes, deswegen gibt es kein Brautkleid, dass zu jedem Frauentyp passt. Entscheidend ist, die Vorteile hervorzuheben und die Problemzonen gut zu kaschieren. Die Vielfalt an Schnitten und Farben ist riesig und auch an den passenden Accessoires mangelt es nicht.

Ich habe mich in Brautmoden-Geschäften umgesehen und durfte feststellen, dass es neben Prinzessinnenkleidern, Glitzerverzierungen, klaren Schnitten, Rüschen noch viele andere Varianten gibt. Einen klaren Trend konnte ich nicht erkennen.

Die Brautkleid–Expertin Tanja Edegger Besitzerin von Brautmoden Egegger

Um den zukünftigen Bräuten die Entscheidung ein wenig leichter zu machen habe ich mich für diesen Artikel an Tanja Edegger eine Expertin auf dem Gebiet Brautmode gewandt, ich hatte sie bei meinem letzten Shooting kennenlernen dürfen. Tanja ist die Besitzerin des Geschäftes Brautmoden Edegger und somit die perfekte Interview-Partnerin zum Thema Hochzeitskleid.

Hochzeitskleid–Interview mit Tanja Edegger

Ich möchte euch nicht länger auf die Folter spannen und direkt mit dem Interview starten.

Welche Brautkleider liegen 2014 im Trend?

Tanja Edegger: 2014 liegt Spitze sehr im Trend, zarte Volants und Tüll werden gerne dazu komponiert.  Die Kleider sind von märchenhaft verspielt, romantisch und gehen bis hin zu richtig voluminösen Prinzessinnen Kleidern. Auch Farbeakzente, die im Kleid mit eingearbeitet werden, spielen heuer eine große Rolle wie färbige Spitze, Applikationen, Schleifen, Maschen… usw

Heutzutage bestellen viele Frauen ihre Hochzeitskleider online. Welche Nachteile hat eine Frau, die online ihr Brautkleid bestellt, im Vergleich zu einer die sich das Kleid in einem Brautmodengeschäft kauft – was entgeht ihr dabei deiner Meinung nach?

Tanja Edegger: Natürlich ist der günstige Preis im Internet schon sehr verlockend, ich erlebe es jedoch immer wieder das Bräute eine bestimmte Vorstellung von Kleidern haben, diese dann probieren und drauf kommen, das dieser Stil gar nicht zu Ihnen passt. Bräute kamen auch schon und schilderten ihr Brautkleid-Internet-Problem, dass es gar nicht kam oder überhaupt nicht passte. Der Preis macht sich natürlich schon bei der Verarbeitung, Stoff usw bemerkbar. Ich denke mir Beratung ist das A und O bei einem Hochzeitskleid, es ist auch ein wunderschönes Gefühl in ein Brautmodengeschäft zu kommen und sich einfach verzaubern zu lassen, sich die Zeit zu nehmen und wirklich das perfekte Kleid für DEN Tag zu finden.

Welche Tricks gibt es bei der Wahl des Hochzeitskleids um unvorteilhafte Körperpartien zu kaschieren?

Tanja Edegger: Da gibt es viele Dinge auf die man achten sollte, jede Braut ist anderes und hat einen anderen Geschmack (Gott sein dank). Die Körpergröße, die Tailie, die Oberarme, die Oberweite, breite Schulter, da kann man schon mit einigen Tricks arbeiten wie z.B. mit einer Raffung an der Taile das sie schmäler aussieht, mit Schleifen, Trägern, Corsagen kann man schon einiges kaschieren oder von unvorteilhaften  Körperpartien ablenken.

Kann man beim Brautkleid auf einen BH verzichten und dennoch ein  schönes Dekolleté zaubern?

Tanja Edegger: Da die meisten Kleider schon Corsagen, Stäbchen oder Polster eingearbeitet haben, ist es kein Problem auf einen BH oder einer Corsage zu verzichten. Das ist ganz individuell und kommt ganz auf die Braut an wie sie sich am wohlsten fühlt.

Kennt ein weißes Brautkleid ein Alter bzw. gibt es auch reifere Damen die sich über so ein weißes Hochzeitskleid trauen?

Tanja Edegger: Vorab muss ich sagen, dass der Trend „Weiß“ rückläufig ist, und sich viele für die Farbe ivory entscheiden, da es eine wirklich schöne weiche harmonische Farbe ist. Natürlich gibt es reifere Frauen, die sich für ein weißes bzw. ivory  färbiges Kleid entscheiden, jedoch ist es dann schon eher ein schlichteres Brautkleid oder ein schlichter 2 –Teiler.

Gibt es deiner Meinung nach No-Go`s bei Brautkleidern und wenn ja, welche?

Tanja Edegger: Ja, No Go`s gibt es. Zum Beispiel wenn ich sehe, dass der BH Träger raus leuchtet, die Schnürung  nicht schön geschnürt wurde,  das Hochzeitskleid zu groß ist und immer gezogen und gezupft wird oder es zu eng ist und oben die „Pölsterchen“ rausdrückt. Ja, da gibt es schon einige Dinge, da tut mir das Herz weh, aber auch bei Maturakleidern oder Ballkleidern tut mir das weh. Darum finde ich eine ehrliche Beratung so WICHTIG, es gibt für JEDE BRAUT das perfekte Kleid.

Bildschirmfoto 2014-02-13 um 19.45.11

Ein Gedanke zu „Das perfekte Hochzeitskleid – ein Traum in Weiß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)